Der Praxis Empfang – Visitenkarte des Unternehmens

Brennpunkt Empfang

Zielgruppe: Fachpersonal mit dem Schwerpunkt Empfang und Telefon
Ort: In Ihrer Praxis oder in Tagungsräumen in Ihrer Nähe


Termin: Individuell auf Anfrage 
 

Der Empfang Ihrer Praxis ist das Zentrum für Anmeldung, Rückfragen, Beschwerden und persönlicher und telefonischer Terminvereinbarung. In Praxen mit Klinikanbindung ist er zudem der stetige Anlaufpunkt für Ärzte, Stationen des KH, Klinikärzte und Kollegen aus diversen Abteilungen des Unternehmens. Im Laufe des Tages kommen eine Menge an Rückfragen, Anfragen, Telefonaten, Beschwerden und vieles weitere zusammen.

Ihre Patienten entscheiden sich für, oder gegen Ihre Praxis, sehr häufig schon beim ersten Kontakt am Telefon oder persönlich im Gespräch mit Ihrem Team.

Umso wichtiger ist es in stressigen Situation neben der fachlichen Expertise auch den kommunikativen Überblick zu behalten. Erfolgreiche und stressfreie Kommunikation hilft den Mitarbeiterinnen des Empfangs in herausfordernden Situation sachlich, verbindlich und partnerschaftlich mit Patienten, Ärzten und Kollegen zu kommunizieren und für ein entspanntes, wertschätzendes Gesprächsklima in der ,,Stresszone’’ Praxisempfang zu sorgen. 

Der Wunsch nach dem „PERFEKTEN EMPFANG“ ist Ihr Ziel für Ihre Praxis?

Die Umsetzung ist aktuell noch nicht zu ihrer vollsten Zufriedenheit gelungen?

Die Dringlichkeit des Handelns ist noch nicht allen im Team bewusst?

Wir beleuchten mit Ihnen die aktuelle Situation in Ihrem Unternehmen, und richten anschließend zielgenau das Seminar und die Begleitung auf Ihr Unternehmen, Ihre Praxis aus.

IHRE MITARBEITER UND MITARBEITERINNEN LERNEN:

  • verbindlich, sachlich, und stressfrei kommunizieren im Umgang mit Patienten, Ärzten und KollegenInnen.

  • Sicherheit in der Kommunikation, insbesondere in herausfordernden Situationen.

  • Schaffung / Stärkung von Resilienz.

  • Die eigene Sicht auf die Dinge verändern, Kommunikation überdenken, neue Handlungsansätze zulassen, verinnerlichen und umsetzen. 

  • selbst in stressigen Situationen souverän Ihre Aufgaben zu meistern.

  • Prioritäten richtig zu setzen.

  • mit anspruchsvollen Patienten stets wertschätzend und im Sinne der Praxisvorgaben zu kommunizieren.

  • Mit den vermittelten Inhalten, den klaren und verbindlichen Kommunikationsstrategien und Tipps zur Organisation des Praxisalltags, wird es Ihrem Team künftig gelingen, klar und verbindlich zu kommunizieren und erfolgreich die Praxisziele zu verfolgen.

Wir begleiten und unterstützen Sie und Ihr Team dabei, mit passgenauen Seminaren und der persönlichen Begleitung die Inhalte umzusetzen und erfolgreich und nachhaltig in den Praxis Alltag zu integrieren.

________

 
FÜHRUNG IM DREIKLANG

Wie Unternehmen, Mitarbeiter und Kunden und Patienten gleichermaßen profitieren.

Zielgruppe: Unternehmer/innen, Praxisinhaber/innen, Führungskräfte,

Mitarbeiter mit Personalverantwortung


Ort: In Ihrem Unternehmen oder in Tagungsräumen in Ihrer Nähe 
Termin: auf Nachfrage  

Sie wissen es längst – Ihre MitarbeiterInnen sind das Kapital Ihres Unternehmens. Was Sie alles dafür tun können, Ihre MitarbeiterInnen dauerhaft an Ihr Unternehmen zu binden und deren Motivation zu halten bzw. zu steigern, erfahren und Sie in diesem Seminar. Erleben und direkt umsetzen, dieses Aktiv- Seminar bringt die TeilnehmerInnen direkt ins Handeln. Die TeilnehmerInnen erlernen u.a. Kommunikationstechniken die Ihnen ermöglichen wertschätzend, zielgerichtet und verbindlich  mit MitarbeiterInnen zu kommunizieren und nachhaltige, messbare Commitments  zu erzielen. Klare Kommunikation für ein besseres Miteinander. Die Inhalte dieses Seminars sind sofort umsetzbar. Positive Veränderung in der Kommunikationskultur - das spüren alle im Team / im Unternehmen und Ihre Kunden / Patienten gleichermaßen.

 

STÖRUNGEN UND KONFLIKTE -

NACHHALTIG BEHEBEN

Zielgruppe: Unternehmer, Inhaber, Führungskräfte, Mitarbeiter und Teams

Ort: In Ihrem Unternehmen / Ihrer Praxis oder in Tagungsräumen in Ihrer Nähe

Termin: auf Nachfrage  

Konfliktlösung ist Führungsaufgabe. Wo Menschen miteinander arbeiten, gibt es Reibungen. 

Jedes Individuum hat eigene Bedürfnisse, Ziele, Erwartungen, Vorstellungen, Werte und auch Sympathien oder Antipathien. Reibungen sind nicht grundsätzlich schädlich. Das werden sie erst durch den Mangel an Fähigkeit, sie konstruktiv zu lösen. Ungelöste Reibungen und Konflikte führen zum Verlust von Produktivität. Stattdessen bauen sich Spannungen sowie physische und psychische Störungen auf. Als Folge kommt es zu krankheitsbedingten Ausfällen, Kündigungen, Burnout. 

Mit gezieltem Konfliktmanagement finden wir Lösungen, beheben Konflikte und Störungen und verbessern so gemeinsam das Klima in Teams und Unternehmen. Gesunde und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind der gute Geist und die Seele eines jeden Unternehmens und strahlen positive Motivation aus. 


In Ihrem Unternehmen läuft etwas nicht so wie es sein müsste? 

Warten Sie nicht einfach ab! Identifizieren Sie den Konflikt und gehen Sie ihm auf den Grund.

 

Wir unterstützen Sie zielgerichtet und bringen Sie und Ihr Team auf den richtigen Weg. Damit Sie auch in Stresssituationen konzentriert und zielführend die Herausforderungen im Unternehmensalltag meistern können. 

Kommunikation 1 - 3

Herausforderung und Chance

Man kann nicht nicht kommunizieren.

Diesen Satz von Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick kennt nahezu jeder.

Kommunikation kann eine Herausforderung sein. Insbesondere, wenn es um schwierige Kundengespräche, den Umgang mit einer Beschwerde oder um ein unangenehmes Mitarbeitergespräch geht.  

Kommunikation ist mehr als das, was wir sagen - Stimme, Mimik und Gestik spielen dabei ebenfalls eine wichtige Rolle.

Schon eine hochgezogene Augenbraue kann einem Gespräch eine andere, negative Wendung geben.

Wir wissen oft nicht, was unser Gegenüber gerade bewegt, was die Person fühlt und welche Ängste sie womöglich plagen. Der Grat zwischen gelungener und misslungener Kommunikation ist sehr schmal. Klar ist nur, dass misslungene Kommunikation Stress bei allen Beteiligten verursacht.

Und wir wissen heute: Stress macht krank.

Aktuelle Studien zeigen, dass für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine wertschätzende Kommunikationskultur im Unternehmen ein zentraler Loyalitätsfaktor ist. Sie bietet die Chance, die Motivation aufrechtzuerhalten und zu fördern. Gleichzeitig ist Kommunikation auch eine besondere Herausforderung im heutigen Alltag und stellt nach wie vor in vielen Unternehmen ein Problem dar.  So gehört die Bewältigung schwieriger, immer wieder neuer und herausfordernder Gesprächssituationen – nicht nur unter und mit Ihren MitarbeiterInnen, sondern auch mit vielen anderen RollenpartnerInnen – zum Alltag von Führungskräften. Aufbauend auf die in Kommunikation 1 vermittelten kommunikationspsychologischen Modellen werden in diesem Seminar Methoden der Gesprächsführung erlernt und geübt. Wir greifen sowohl auf gestellte typische Führungssituationen als auch auf reale Gesprächssituationen aus dem Berufsalltag der Teilnehmenden zurück. Dabei setzen wir uns auch mit der aktuellen Gesprächshaltung und die Möglichkeiten einer ents auseinander.
Das eigene Gesprächsverhalten intensiv zu reflektieren und neue Tools kennen zu lernen und zu erproben lohnt sich!

Mit dieser Seminarreihe legen die TeilnehmerInnen den Grundstein für eine klare und wertschätzende Kommunikation.

Sie erleben, wie sich Ihr Gegenüber in stressigen Momenten der Kommunikation fühlen kann. Mit Selbstreflexion und entsprechenden Kommunikationstechniken wird die zukünftige Kommunikation nachhaltig verbessern. Das stärkt die Selbstsicherheit und verbessert die psychische Widerstandskraft.

Die TeilnehmerInnen lernen, statt in Problemen, in Lösungen zu denken und Herausforderungen als Chancen zu sehen. 

Die Seminarreihe Kommunikation und Konfliktmanagement unterstützt Sie darin,

  • ein Gespräch so zu leiten und zu strukturieren, dass das “eigentliche Thema” auch zum Gegenstand des Gesprächs wird,

  • im Umgang mit anderen Stellung zu nehmen und Farbe zu bekennen: in persönlicher, zwischenmenschlicher und sachlicher Hinsicht,

  • über die situative Angemessenheit einer Stellungnahme zu entscheiden,

  • Ihrem Gegenüber aktiv zuzuhören,

  • Absichten und Hintergründe Ihres Gegenübers zu erkennen,

  • mit auftretenden Gesprächshindernissen und Störungen angemessen umzugehen,

  • persönliche Entwicklungsziele für sich selbst und andere zu formulieren.